Von Hochhausflair und knallender Sonne

Von Hochhausflair und knallender Sonne.

An dem Tag an dem Lisa und ich uns getroffen haben, wollten wir eigentlich in die Heide. Eigentlich auch nicht nur zu zweit, sondern mit vielen Menschen. Irgendwie ist das alles etwas schief gegangen. Zudem hat uns mein Auto dann auch noch einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir haben dann entschieden diesen Ausflug sein zu lassen. Lisa hat dann ganz spontan eine Location vorgeschlagen: „Ey hast du Bock auf Hochhäuser?“

 

Hm ja, wieso eigentlich nicht? Wir hatten strahlend blauen Himmel und knallende Sonne. Irgendwie doof für Fotos. Doch heute nicht. Wir haben das Licht einfach mal genommen wie es war und uns keine schattigen Plätzchen gesucht, sondern uns einfach direkt in die Sonne gestellt. Gefühlt hab ich an diesem schönen Sonntag so viel rumexperimentiert wie lange nicht mehr. Das ganze Shooting stand ein wenig unter dem Motto „Könnte jetzt total scheiße aussehen, könnte aber auch geil werden“. Wir haben uns einfach mal drauf eingelassen und es war seit langem mal wieder ein richtig, richtig cooles Shooting. Danke dafür, Görl!

 

Uns war natürlich auch klar, dass wenn wir mitten in einer Wohnsiedlung, auf einem Sonntag, bei bestem Wetter shooten, wir nicht ganz unbeobachtet sein werden. Da wir beide das aber schon gewohnt sind und unsere Hemmschwelle bei sowas relativ weit unten liegt, hat uns das nicht gestört. Aber eins hat uns dann doch überrascht: Auf einmal kommt ein Knirps, so um die 7 oder 8 Jahre zu uns, schaut Lisa an und fragt: „Kennst du Emilio, weißt du wo er wohnt?“ Lisa vollkommen lässig: „Nee, sorry“. „Ok schade, ich muss ihn noch verkloppen!“ Wir so: „Alles klar, tschüüsss.“

Danach hatten wir kurz einen Lachflash. Made our day.

 

    

 

 

Model: Lisa (Liz Appletree)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*