Barfuß in der Abendsonne

 

Über meinen Geburtstag im April war ich für ein paar Tage mit meiner Freundin Phine in London. Wir waren beide schon oft dort, kannten die Stadt also eigentlich schon. Auch wenn das Urlaub für mich war, bin ich ungern ohne Kamera unterwegs. Und ich freue mich beim Anblick dieser Bilder sehr, dass ich sie dabei hatte.

In dem Hostel, in dem wir die Tage übernachtet haben, trafen wir zwei Mädels aus der Schweiz, mit welchen wir einen Tag in Notting Hill verbrachten. Nach etwas Bummeln und Butschern haben wir uns in einen Park gesetzt um Karten zu spielen und um in der Sonne dösen. Die zwei hatten für Abends ein Skype-Gespräch-Date, also hatten Phine und ich etwas Zeit. Ich fragte sie, ob wir nicht schnell ein paar Fotos machen wollen, weil das Licht gerade so schön sei. Zufälligerweise hatte Phine kurz vorher ein wunderschönes Kleid gekauft und schlüpfte in dieses hinein. Unsere Schuhe haben wir bei unseren Schweiz-Girls gelassen und sind also barfuß Richtung Sonnenuntergang gelaufen.

Wir waren kurz davor so richtig abenteuerlich zu werden und über einen Zaun zu klettern, damit wir nicht ohne Schuhe durch Brennnesseln laufen müssen. Glücklicherweise haben wir uns dafür entschieden außen herum zu laufen, denn auf der anderen Seite des Zauns, versteckt hinter einigen Büschen, wären wir sonst einem Pfau begegnet.

Wir hatten nichts bestimmtes vor, ich wollte wirklich einfach nur dieses schöne Licht in Bildern einfangen. Was soll ich sagen: Manchmal stimmt einfach alles. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*